Ein Liebesgeständnis an Hamburg…

Eine Liebesgeständnis an die „schönste Stadt der Welt“!

-Hamburger Hafen – HafenCity – Speicherstadt – Michel – Alster – Reeperbahn – Schanze – Eppendorf – Blankenese – Elbstrand – Stadtpark …-

Keine Stadt fesselt mich so sehr wie Hamburg und ich habe schon alle Metropolen in Europa gesehen. Klar London, Amsterdam und Paris … – schöne Städte, aber Hamburg ist meine Traumstadt! Diese Vielfalt, dieser Flair und diese Freundlichkeit der „Hanseaten“ ergreifen mich jeden Tag aufs Neue!

Tja, ich bin vor über 6 Jahren an die Elbe in den Hohen Norden gezogen! (ursprünglich, gebürtig aus dem Ösi-Land) Und warum? Leicht zu erklären: Zu Gast in der Hansestadt, als Tourist die „wichtigsten Sehenswürdigkeiten“ bewundert und sofort in die Stadt verliebt – 6 Wochen später in Hamburg sesshaft geworden und nun Stadtführerin mit Leidenschaft!

Es ist eine Metropole, aber trotzdem an manchen Fleckchen fühlt es sich an, als wäre man in einer Kleinstadt. Die Elbe mit dem Hafen – man kann den Blick scheifen lassen und fühlt sich FREI, das Beobachten der Containerschiffe und der Kreuzfahrtschiffe am Elbstrand versprüht Freiheitsgefühl.

Wenn man nun doch das Gefühl einer Großstadt haben möchte, dann ab in die Innenstadt und durch die Mö, Spitalerstraße bis zum Gänsemarkt flanieren und eine kurze Getränke- oder Eispause am Jungfernstieg einlegen und die Alster mit den Alsterbarkassen, den Schwänen und der Fontäne bewundern.

Brunchen? In der Schanze und weit ab von den Markenboutiquen die kleinen Läden durchstöbern! Lecker Essen und den südlichen Flair genießen? Dann ab ins Portugiesenviertel am Hafen, oder doch lieber noch ein bisschen schicker? Wie wär’s mit Eppendorf?

Lust auf Party? Los geht’s zur Reeperbahn. Aber die bietet mehr als nur feiern, feiern,feiern! Ausgestattet mit einer Theatermeile und vielen Live-Gigs. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Lust auf Cocktails? Dann ab Richtung Hamburger Berg, oder doch eher ne Cocktailbar mit Blick? 20up-Bar, Cloud’s bzw. Heaven’s Nest in den Tanzenden Türmen oder doch klassisch in die Turmbar vom Hotel Hafen Hamburg? Die Qual der Wahl!

Lust einfach nur gemütlich mit Freunden feiern? – dann ab in die Schanze!

Nach all dem Feiern steht eins fest – am Sonntagmorgen geht’s auf den Fischmarkt! Die durchgefeierte Nacht lässt man hinter sich liegen, genießt den Sonnenaufgang und die Marktschreier! Einfach von den Maßen treiben lassen und sich danach mit einem Fischbrötchen an den Wasserrand setzen! Man möchte nicht mehr weg!

Vielfalt ohne Ende und alle sind freundlich – von wegen steif, distanziert die Nordlichter – ne, ne auf keinen Fall, aber den schwarzen Humor und die Direktheit muss man lieben!

Hamburg von unten? Na klar – den alten Elbtunnel bewundern und einmal unter der Elbe auf die andere Hafenseite spazieren – toller Stadtblick!

Hamburg von oben? Selbstverständlich – hoch auf den Michel – atemberaubender und unvergesslicher Rundumblick!

 

Ich durfte am 17.07. ein wahres Glücksgefühl erleben: EINE BALLONFAHRT ÜBER DIE HANSESTADT!

Auch in einer Höhe von 460m spürt man die Liebe dieser pulsierenden aber irgendwie doch auch ruhigen Stadt! Entdeckt die Schönheit, auch wenn wir übers Gefängnis und das Kraftwerk Moorburg gegleitet sind. Die Norder- und Süderelbe, der Hafen, die grünen Flächen, schöne flache Häuser….befindet man sich wirklich über einer pulsierenden Metropole? Hamburg besitzt um die 14% Grünfläche (über 100 Parkanlagen!) und 10% Hafenfläche, „über den Wolken“ wird einem bewusst, dass Hamburg doch über 750 km² groß ist! Im Sonnenuntergang leuchtet die Stadt und bestätigt mir auf’s Neue: ICH BIN DIE SCHÖNSTE STADT DER WELT

 

HAMBURG MEINE PERLE, ICH LIEBE DICH!

gz. Coco

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.