Altona ohne altonale – unvorstellbar!

..und deswegen findet auch in diesem Jahr wieder das beliebte Kulturevent vom 19. Juni bis zum 05. Juli statt.

Bis zum 05. Juli steht der Stadtteil Altona auf dem Kopf und an jeder Ecke finden Besucher ein buntes Programm aus den Bereichen Gastronomie, Literatur, Film, Kunst, altonale-2015 Theater und Musik. Museen, Restaurants und Gewerbetreibende beteiligen sich und bieten tolle Events, Sonderprogramme und Extras an.

In diesem Jahr ist die Partnerstadt Danzig. Hamburg hat viele Gemeinsamkeiten mit der einstmaligen Hansestadt Danzig, die auch eine Hafenstadt ist und den wichtigsten Polnischen Seehafen betreibt.

Auf dem altonale-2015Spritzenplatz in Ottensen steht schon die Info-Box bereit, wo man neben wichtigen Informationen auch Tickets für die Veranstaltungen und Programmhefte bekommen kann. Die Infobox ist Montag bis Freitag von 14-19 Uhr und Samstags 11-16 Uhr geöffnet.

Vom 03. bis zum 05. Juli findet ein Straßenfest statt, mit Buden, Ständen und Showeinlagen aus den Bereichen Gesang, Artistik, Kinderquatsch und viel viel mehr. Zusätzlich bieten Unternehmen und Vereine aus Altona mit Infoständen und Freßbuden eine lokale Hinterfütterung des Events. Dem Themenbaum „vegan“ entwachsen in diesem Jahr und beim Straßenfest besonders viele Äste; Ernährung ist ein vitaler Faktor der altonale und findet großen Anklang bei Besuchern und Anwohnern gleichermaßen.

Fehlen darf natürlich nicht der Flohmarkt auf dem Platz der Republik und am Paul-Nevermann-Platz, der am 4. Und 5. Juli stattfindet. Gut erhaltenes findet hier seinen Platz, genauso wie Trödel und Seltenheiten aus Omas Garage. Der Flohmarkt zählt zu den am besten besuchten Veranstaltungen im Rahmen der altonale und lockt jedes Jahr tausende von Neugierigen und Sachensuchern an.

Den öffentlichen Raum mit einbeziehen, für den Bürger nutzbar machen und Begeisterung schaffen – das ist die altonale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.