Wenn es mal regnet in Hamburg!

Trari Trara, der Herbst ist da! In Hamburg bedeutet das mehr als nur gelb-goldene und orangefarbene Blätter an den Bäumen. Schietwetter zieht nun ein und Regen wird wieder häufiger auf der Wetterkarte zu finden sein.

Da passt es gut, dass unsere schöne Hansestadt eine große Vielfalt an tollen Aktivitäten zu bieten hat, die indoor zu finden sind. Von Kinovielfalt, über Konzerte, Ballett und Sportstätten ist alles vertreten.

Außerdem bieten die zahlreichen Hamburger Museen interessante Ausstellungen rund um Kunst und Kultur, Hamburg und die Welt an..

Ganz aktuell zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe im Rahmen der Sonderausstellung „Pure Gold. Upcycled! Upgraded!“ noch bis 21. Januar 2018 Exponate zum Thema Müll und Wiederverwertung. Exponate verschiedener Künstler, alle aus Recylingmaterialien und Abfall gefertigt, bringen dem Besucher experimentelle Fertigungs- und Gestaltungsmethoden. Im Museum für Kunst und Gewerbe finden sich ganzjährig anspruchsvolle Ausstellungen für angewandte Kunst und populäre Gestaltung. Das Museum ist eines der größten Museen in Hamburg, wer hier ankommt kann sich auf einzigartige Atmosphäre und liebevoll Ausgesuchte Exponate freuen.

MiWuLa-2017Ein beliebter Klassiker ist das Miniatur Wunderland, die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. In traumhafter Lage in der historischen Speicherstadt befinden sich über 1300 Quadratmeter Schienen und mehr als 1000 Züge, Boote und Flugzeuge. Die Ausstellung ist absolut sehenswert, auch für Gäste, die sich nicht für Modellbau interessieren, jeder kommt auf seine Kosten. Ob man auf der Suche nach der versteckten nackten Figur ist oder begeistert die Anlage per Knopfdruck bedient, der Spaß ist riesengroß. Erst in diesem Jahr wurde das MiWuLa von der Deutschen Zentrale für Tourismus zur beliebtesten Sehenswürdigkeit des Jahres 2017 gewählt. Völlig zu Recht!

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Miniaturwunderland befindet sich das Internationale Maritime Museum. Im aufwändig umgebauten Kaispeicher B wird auf vier Stockwerken eine der größten Seefahrtssammlungen Europas gezeigt. 3000 Jahre Seefahrsgeschichte, dargestellt mit Modellen, Artefakten, Karten und vielem mehr. Hier ist es empfehlenswert genug Zeit mitzubringen. Noch bis zum 15. November findet sich hier die Sonderausstellung „von Harburg nach Finnland“.

Die Hamburger Kunsthalle liegt in der Nähe des Hauptbahnhofes und beheimatet mehrere bedeutende Kunstsammlungen. In drei architektonisch einzigartigen Gebäuden werden Kunstwerke von Mittelalter bis zur Modernen gezeigt. Häufig wechselnde Austellungen bekannter Künstler locken zahlreiche Besucher in die Innenstadt. Eine Reise durch die Epochen, die sich in jedem Fall lohnt.

Im Stadtgebiet befindet sich auch das Museum für Hamburgische Geschichte, die Deichtorhallen und das Bucerius Kunst Forum, wo wechselnde Ausstellungen das Programm in Hamburg abrunden.

Egal wofür ihr euch entscheidet, in jedem Fall wird die Zeit nicht lang und ein entspannter Tag ist garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *