Ja ist denn bald schon Weihnachten? Die Weihnachtsmärkte kommen!

Die Tage werden kürzer, der Nordwind pfeift uns ums Gesicht und so ganz allmählich dürfte der Glühwein schon wieder schmecken. Die besinnliche Zeit wird eingeläutet und in nur einer Woche eröffnet der erste Weihnachtsmarkt in Hamburg.

Santa Pauli, Hamburgs geilster Weihnachtsmarkt steht vom 17.11.2017 bis 23.12.2017 auf dem Spielbudenplatz bereit und lockt mit köstlichen Drinks, leckeren Speisen und dem besonderen Angebot erotischer Geschenkideen Schaulustige und eingefleischte Fans an. Ein Klassiker in jedem Jahr ist das Erotische Erlebniszelt ab 18 Jahren. Was sich hier abspielt verraten wir nicht, traut euch selber rein und staunt. Das Winterdeck auf der Ostbühne am Spielbudenplatz ist übrigens schon jetzt geöffnet und stimmt die Besucher auf Santa Pauli ein. Wer Lust hat, dem grauen Hamburger Wetter zu entkommen, kann hier mit dem ersten Glühwein der Saison das Herz erwärmen.Hamburger_Weihnachtsmarkt 2017

Die Hamburger Innenstadt verwandelt sich zur Adventszeit in ein gelobtes Land der Weihnachtsmärkte. Man trifft sich und lässt zusammen die Wangen glühen. Das Angebot toller Märkte ist reich, von traditionell, über christlich, bis hin zum Designmarkt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Herrliche Dekorationen mit Hüttendörfern, Krippen und vielen Lichtern locken Touristen und Besucher aus aller Welt nach Hamburg zum Advent.

Auf der Langen Reihe hinter dem Hauptbahnhof findet ab dem 27. November die Winter Pride statt. Hier, entlang des Straßenzuges wird kunterbunt gefeiert. Weihnachten mal anders, mit dem beliebten DJ-Set an Freitag- und Samstagabenden. Täglich wird köstlich aufgetischt und kräftig gefeiert. Die umliegenden Gaststätten stellen Buden und Stände, es darf festlich werden, Weihnachten kann kommen. Wer das besondere etwas such für ein geselliges Miteinander mit Freunden, darf sich auf die Miethütten freuen, die für dieses Gelegenheit angemietet werden können.

Einer der bekanntesten und begehrtesten Märkte findet jedes Jahr direkt vor dem Hamburger Rathaus statt, nicht zuletzt durch die Schlittenfahrt des Weihnachtsmannes, der täglich um 16, 18 und 20 Uhr über die Köpfe der Besucher hinweg fliegt. Vom 27. November bis 23. Dezember wird hier geschlemmt und gestaunt. Die Buden mit dem reichlichen Angebot an Holzkunst und vielen Kunsthandwerkern bieten eine tolle Gelegenheit die ersten Weihnachtsgeschenke auszusuchen.

In Richtung der Binnenalster stolpert man ab dem 27. November bis 30. Dezember auf den „Weißen Zauber“ am Jungfernstieg. Mit dem herrlichen Blick auf die Alster und die traditionelle Tanne, genießt man hier in weißen Zelten Glühwein, Mandeln und Kunsthandwerk. Wo könnte der Besucher schöner die Adventszeit begehen? In diesem Jahr findet sich zum zweiten Mal ein historisches Riesenrad mit tollem Blick auf die Binnenalster auf dem Gelände, es ist also auch für kleine Gäste gesorgt. Für die großen Gäste stehen in den Glühweinzelten leckere Heißgetränke bereit – in den beliebten Rauchglas-Gläsern.

Die St. Petri Kirche bietet rund um das Kirchengebäude herum Hütten, meist mit weiträumigen Sitzgelegenheiten für Familien und müde Weihnachtseinkäufer. Vielleicht lohnt auch ein kleiner Blick in die Kirche hinein für die echte Weihnachtsstimmung.

In der HafenCity, am Überseeboulevard gelegen findet sich das jüngste Mitglied der Weihnachtsmarktfamilie. Die goldenen Flügel, die über dem Boulevard schweben sind dennoch schon bekannt in Hamburg und lassen die Herzen höher schlagen. Ab dem 27. November, bis zum 30. Dezember wird hier für große und auch kleine Besucher jede Menge Spaß und Unterhaltung geboten.

Wer Lust hat, so richtig weihnachtlich in Hamburg abzutauchen, der sollte mit uns auf Winterweihnachtsspezial-Tour gehen und das beste vom von der festlichen Hansestadt mit Freunden oder im Rahmen der Weihnachtsfeier erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *