Hamburg von oben

Hamburg von oben

 _IGP6865_k

Am Hamburger Hauptbahnhof scheint die Sommersonne auf den Bahnhofsvorplatz und ich mache mich auf, die schönste Stadt der Welt aus so mancher Vogelperspektive zu betrachten.

IMGP4499_11Vom Bahnhof aus schlendere ich gemütlich den Steintorwall runter und gehe zum „High Flyer“, einem Heißluftballon, der mich in die Höhe trägt und mit dem ich einen tollen Ausblick habe über das gesamte Panorama unserer wunderschönen Hansestadt. Hier schaue ich mir neugierig an, was ich mir im Laufe meiner Tagestour noch spannendes ansehen kann. Staunend genieße ich den Blick über die Elbe und die Innenstadt – Außenalster. (150m Höhe)

IMGP4800

IMGP4806

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn der Korb des Highflyers wieder auf festem Boden aufsetzt, mache ich mich auf, die Mönckebergstraße runter zu laufen, unsere prachtvolle Einkaufsstraße, bis hin zum Chilehaus, welches als das erste „Hochhaus“ Hamburgs gilt, bis 1924 erbaut.

 

Weiter geht es den Hopfensack entlang, bis zur Domstraße, wo ich einen Schlenker mache zur Haltestelle Jungfernstieg, dort steige ich in die brandneue Linie U4 und fahre in die HafenCity hinein, bis zur Universität, wo ich befreit frische Seeluft schnuppere und mir auf dem orangefarbenen Aussichtsturm einen schönen Überblick über den neuen Stadtteil Hamburgs mache, der in Richtung Westen schon glanzvoll fertig gestellt ist und im Osten noch voller Sandhügel ist.IMGP4808

 

 

Ich durchstreife die HafenCity, vorbei an der Elbphilharmonie, die hoch aufragt in den Himmel hinein und dann begebe ich mich in Richtung

Hauptkirche St. Michaelis, dem Wahrzeichen Hamburgs.

Vom Westeingang aus besteige ich die „Michel“ Aussichtsplattform, ich entscheide mich für die Treppe, nehme nicht den Lift. Die Plattform liegt auf Höhe von 106 m über dem Meeresspiegel, direkt unter dem Kupferdach, welches dem „Michel“ sein charakteristisches Aussehen verleiht.IMGP2622 IMGP2619

Danach geht es Richtung Kiez, zum Hamburger Dom“, dem größten Volksfest des Nordens (der findet 3 Mal im Jahr – jeweils 3 Wochen lang statt), mit dem größten transportablen Riesenrad der Welt. Ich drehe eine Runde mit dem Riesenrad, welches gemächlich schaukelnd unsere Kabine auf 60 Meter Höhe transportiert und einen tollen Blick auf unseren „Kiez“, die Reeperbahn verspricht. Nach dieser Fahrt geht es auf die Reeperbahn, vorbei an den hohen „Tanzenden Türmen“ und dem Spielbudenplatz, bis zum Hotel „Empire Riverside“, welches mit 75 Meter Höhe zu den größten und höchsten Hotels in Hamburg zählt.

Im 20.Stockwerk, mit traumhaftem Blick über den Hafen, der sich nun langsam im Licht der untergehenden Sonne zur Ruhe begibt und seine Millionen von Lichtern nur für mich strahlen lässt, befindet sich die Cocktailbar 20 UP. Hier lasse ich gemütlich die schöne Tour ausklingen. 10603763_10152655044687264_5459363471775487021_n

 

PS: Nachtrag – leider hat nach 9 erfoglreichen Jahren der High Flyer aufgrund auslaufenden Vertrag geschlossen! Es wird ein neuer Standort gesucht mehr: http://www.highflyer-hamburg.de

 

 

gz Annika

NA HABEN WIR EUER INTERESSE GEWECKT? GERNE KÖNNEN WIR WUNDERSCHÖNE, UNVERGESSLICHE STADTFÜHRUNGEN WIE DIESE INDIVIDUELLE FÜR EUCH UND EURE(N) FIRMA/VEREIN/FAMIIE AUSARBEITEN!

indiv. PrivattourenKontaktformular